Beitrag Baukindergeld Familie Einzug

Baukindergeld

Das FamilienPlus für´s neue Eigenheim

Das Thema Baukindergeld ist in aller Munde, doch die Allerwenigsten kennen die wirklich wichtigen Fakten. Immer öfter werden wir von Interessenten und Kunden nach leicht verständlichen Informationen zum diesem Thema gefragt. Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Welche Fristen müssen eingehalten werden?

Aus diesem Anlass möchten wir Ihnen einmal die wichtigsten Informationen zum Thema Baukindergeld zusammentragen. Wir wissen ebenfalls, dass die Thematik sehr komplex ist, aber es lohnt sich diesen Blog-Beitrag aufmerksam zu lesen. Denn unter den richtigen Voraussetzungen können Sie von einer Förderung des Bundes in Höhe von 1.200 Euro pro Jahr und je Kind profitieren.

Selbstverständlich können Sie uns auch persönlich ansprechen, wir von Makler-S beraten Sie gerne rund um Ihre Immobilien.

Was ist das Baukindergeld?

Das Baukindergeld soll die Eigentumsbildung im Bereich der Immobilien für Familien mit Kindern erleichtern. Welche der zum Jahresende 2005 abgeschafften Eigenheimzulage ähnelt. Diese staatliche Förderung wird als Geldzuschuss gewährt und trägt den offiziellen Titel: „Zuschuss für den Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern aus Mitteln des Bundes.“

Mit dem Baukindergeld können sie die Rückzahlung einer möglichen Finanzierung für Ihre neue Immobilie durchaus erleichtern. Aber idealerweise sollte Ihre Immobilienfinanzierung auch ohne Baukindergeld möglich sein. Denn Sie können Ihren Antrag auf Baukindergeld erst nach Einzug in Ihrer neuen Wohnimmobilie stellen. Somit erhalten Sie eine verbindliche Zusage für das Baukindergeld erst nachdem Sie in Ihrer neuen Immobilie wohnen.

Bitrag Baukindergeld Familienhaus Makler-S

Was wird mit dem Baukindergeld gefördert?

Immobilien-Investition Wertanlage Makler-S

Wie man dem oberen Abschnitt schon entnehmen kann, richtet sich diese Förderung nicht an Massenbauträger oder Eigentümer mit mehreren Immobilien. Das Baukindergeld fördert lediglich Personen, welche zum ersten Mal einen Neubau oder Erwerb von Wohneigentum anstreben und dieses auch selbst nutzen wollen. Wer bereits selbstgenutztes Wohneigentum oder vermietetes Wohneigentum besitzt, ist von der Förderung ausgeschlossen.

Wenn Sie also ein Haus oder eine Eigentumswohnung zum ersten Mal kaufen oder bauen und sie diese selbst beziehen, können Sie wahrscheinlich das Baukindergeld in Anspruch nehmen. Wer genau gefördert wird, lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Die Möglichkeit für den Erhalt von Baukindergeld beschränkt sich lediglich für Käufe und Neubauten die zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 getätigt worden sind.

Übrigens, das Baukindergeld können Sie auch dann in Anspruch nehmen, wenn Sie ihre derzeit gemietete Wohnung oder das gemietet Haus käuflich erwerben wollen und dieses weiterhin bewohnen.

Wer wird denn nun gefördert? Wer kann einen Antrag auf Baukindergeld stellen?

Im Amtsdeutsch: „Jede natürliche Person“. Also schlichtweg gesagt ein Jeder, wenn es sich hier nicht um eine Firma oder ähnliches handelt. Darüber hinaus muss der Antragssteller alle nachfolgenden Kriterien erfüllen:

  • er selbst oder eine im Haushalt lebende Person muss Kindergeldberechtigt sein,
  • im Haushalt muss mindestens ein Kind gemeldet sein welches Kindergeldberechtigt ist,
  • das kindergeldberechtigte Kind darf zum Zeitpunkt der Antragsstellung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
  • das Haushaltseinkommen darf gewisse Einkommensgrenzen nicht überschreiten,

 

Hier gelten folgende Haushaltseinkommensgrenzen:

Anzahl Kinder maximale Höhe des Haushaltseinkommen pro Jahr
1 90.000 Euro
2 105.000 Euro
3 120.000 Euro
4 135.000 Euro
5 150.000 Euro

für jedes weitere Kind zzgl. 15.000 Euro.

Unter dem Begriff Haushaltseinkommen versteht sich das gesamte zu versteuernde Einkommen aller im Haushalt lebenden Personen. Ehepartner oder Partner aus einer eheähnlichen Gemeinschaft werden hiernach gleichgestellt.

Für die Bestimmung des Haushaltseinkommen wird der Durchschnitt aus dem vorvorletzten und vorletzten Kalenderjahr berechnet. Demnach wird für eine Antragsstellung im Kalenderjahr 2019 das zu versteuernde Einkommen aus den Kalenderjahren 2016 und 2017 herangezogen.

  • Die zu erwerbende Wohnimmobilie muss sich in Deutschland befinden, die Staatsangehörigkeit spielt hierbei keine Rolle,
  • Ihre neue Wohnimmobilie ist die einzige Immobilie, welche Sie besitzen und
  • muss sich mindestens zu 50% in Ihrem Besitz befinden. Entscheidend ist der maßgebliche Anteil, der Ihnen und Ihrem Ehe- oder Lebenspartner gehört.
  • Sie können den Antrag als Familie oder auch als alleinerziehende Person stellen.

In welcher Höhe und wie lange kann ich Baukindergeld erhalten?

Die Höhe des Baukindergeld ist abhängig von der Anzahl der Kinder, welche zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jedes berechtigte Kind erhält pro Jahr einen Zuschuss von 1.200 Euro über eine maximale Dauer von 10 Jahren.

Anzahl der Kinder Zuschuss pro Jahr Zuschuss über 10 Jahre
1 1.200 Euro 12.000 Euro
2 2.400 Euro 24.000 Euro
3 3.600 Euro 36.000 Euro
4 4.800 Euro 48.000 Euro
5 6.000 Euro 60.000 Euro

Wichtig ist noch zu wissen,

  • dass es keine Beschränkung auf die Anzahl der Kinder, welche einen Zuschuss erhalten, gibt. Somit ist das Baukindergeld grade für kinderreiche Familien eine gute Förderung für den Ersterwerb einer Immobilie.
  • dass Baukindergeld wird aus Bundesmitteln finanziert und ist in ihrer Gesamtförderungshöhe festgelegt. Sobald diese Mittel ausgeschöpft sind, können keine weiteren Anträge auf Baukindergeld gestellt werden.

Angenommene Anträge werden jedoch in ihrer vollen Förderungshöhe bis zur abschließenden Bearbeitung reserviert.

Wo stelle ich den Antrag?

Sie beantragen das Baukindergeld ausschließlich online bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die KfW ist eine Förderbank und eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Zu Ihren Finanzierungsaufgaben gehört unter anderem die Finanzierung von Mittelstand und Existenzgründern, Finanzierungen für das Bauen, Wohnen und Energiesparen, Finanzierung von Aus- und Weiterbildung, als auch die Finanzierung von kommunaler Infrastruktur.

Ihren Onlineantrag stellen Sie hier auf dem Zuschussportal der KfW, dort registrieren Sie sich als Neukunde und können dann nach erfolgreicher Registrierung Ihren Antrag stellen. Ihre Identität weisen sie ganz bequem online mittels einer einfachen Video-Identifizierung nach oder mittels dem geläufigen Postident-Verfahren.

Vertrieb Bautraeger Makler-S

Vor der Antragsstellung empfehlen wir Ihnen jedoch einmal den Vorab – Check für das Baukindergeld durchzuführen. Diesen erreichen Sie ebenfalls hier auf der Seite der KfW-Bank – Vorab Check.

Wie und Wann ist der Antrag auf Baukindergeld zu stellen?

Den Antrag zur Förderung stellen Sie erst nach Einzug in Ihrer Wohnimmobilie. Eine Antragsstellung vor Einzug ist nicht möglich.

Fristen beachten!

Damit Sie Ihren Anspruch auf Baukindergeld nicht verwirken, sollten sie unbedingt die nachfolgenden Fristen berücksichtigen und einhalten.

Antragsfrist

Bitte berücksichtigen Sie bei der Antragsstellung die folgenden Antragsfristen, damit Ihr Antrag auch Aussicht auf Erfolg hat.

Seit dem 18.09.2018 haben Sie 3 Monate nach ihrem Einzug in die neue Immobilie Zeit, um Ihren Antrag bei der KfW-Förderbank zu stellen. Hierbei gilt das Datum der Meldebestätigung der Gemeinde, Einwohnermeldeamt oder der unteren Polizeibehörde.

Wenn Sie in Ihre Immobilie zwischen dem 01.01.2018 und 17.09.2018 eingezogen sind, dann ist die Frist zur Antragsstellung schon seit dem 31.12.2018 abgelaufen.

Der letztmögliche Termin zur Antragsstellung, unter Einhaltung der oben- und untenstehenden Fristen, ist der 31.12.2023.

Frist zum Einreichen der Nachweise

Wenn ihr Antrag auf Baukindergeld bestätigt wurde, haben sie maximal 3 Monate Zeit, um alle benötigten Nachweise auf dem Zuschussportal der KfW hochzuladen. Sollten Sie nicht innerhalb der Einreichungsfrist Ihre Nachweise hochladen, verfällt Ihr Anspruch auf Kindergeld ersatzlos.

Zu den Nachweisen gehören:

  • Meldebestätigung ihrer Gemeinde über alle im Haushalt lebende Personen, welche im Antrag mit aufgeführt wurden.
  • Darüber hinaus muss ersichtlich sein, dass es sich hierbei um den Hauptwohnsitz handelt,
  • Einkommensteuerbescheide und
  • der Grundbuchauszug.

Eine Ausnahme besteht für alle Anträge die bis zum 31.03.2019 gestellt worden sind, hier endet die Einreichungsfrist am 30.06.2019.

Fristen für den Neubau und Erwerb von Immobilien

Wie wir bereits zu Beginn des Blog-Beitrags geschrieben haben, kann das Baukindergeld nur für den Immobilienerwerb oder Bau neuer Immobilen bewilligt werden, wenn dieses zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 getätigt worden ist.

Sofern Sie eine Immobilie inklusive Grundstücks von einem Bauträger erworben haben, ist der Stichtag auf das Datum, welches in dem notariellen Kaufvertrag datiert wurde, festzulegen.

Wenn Sie den Kauf eines Fertighauses in Erwägung ziehen, dann sollten Sie im Besitz eines Werkvertrages zwischen Ihnen und dem Bauunternehmen sein. In diesem Fall zählt das Datum ihrer Baugenehmigung als Stichtag.

Was muss ich noch beachten?

Immobilien Verkaufen Zeitwert Haus Makler-S

Das Baukindergeld kann verwirkt o. nicht genehmigt werden, wenn:

  • bereits Wohnimmobilien in ihrem Besitz sind oder
  • das Baukindergeld für einen Anbau oder Modernisierung genutzt werden soll oder
  • sie lediglich einen Nebenwohnsitz bauen oder kaufen oder
  • der Kaufpreis der Immobilie unter der möglichen Forderungshöhe liegt oder
  • sie die Immobilie geerbt oder geschenkt bekommen haben.

Die Förderung ist auch mit anderen Förderungsmitteln kombinierbar. So können Sie zum Beispiel einen Kredit für Energieeffizient Bauen oder das Marktanreizprogramm zur Nutzung erneuerbaren Energie von der KfW ebenfalls beantragen. Hierbei sind allerdings andere Fristen bei den einzelnen Förderungsprogrammen zu beachten.

Mein Antrag auf Baukindergeld wurde genehmigt und jetzt?

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihrer neuen Immobilie und zum Erhalt Ihrer Förderung. Im Zuschussportal der KfW Förderbank finden Sie unter „Meine Anträge“ eine entsprechende Bestätigung zur Auszahlung der Förderung. Das Baukindergeld wird jährlich auf Ihrem Konto überwiesen.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre erhalten Sie den bewilligten Zuschuss von der KfW Bank. In dieser Zeit haben Sie jedoch eine Mitteilungspflicht gegenüber dem Förderer. So müssen Sie zum Beispiel die KfW-Bank darüber informieren, wenn Sie aus der geförderten Wohnimmobilie ausziehen oder diese verkaufen oder vermieten. Denn damit erfüllen Sie unter Umständen nicht mehr die Förderungsbedingungen und erhalten dann auch keine weiteren Auszahlungen mehr.

Kontakt Makler-S Immobilien Frank Setz

Mit Makler-S haben Sie einen qualifizierten Partner an Ihrer Seite

Wir von Makler-S hoffen, dass wir Ihnen eine durchaus interessante Förderungsmöglichkeit für den Erwerb einer eigenen Immobilie vorstellen konnten. Gerne beraten wir unsere Kunden, über die möglichen Finanzierungen und Förderungen, welche für den Erwerb Ihrer Immobilie in Frage kommen.

Für weitere Informationen zum Thema Baukindergeld oder anderen Förderungen wie das KfW Wohneigentumsprogramm oder den KfW Kredit für Energieeffizientes Bauen oder Sanieren können Sie uns gerne ansprechen.



Persönlich erreichen Sie uns unter: 06781 - 56 78 69